5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Mövenpick verkauft neu auch Quark-Riegel

Das Berliner Startup Quarkwerk ist neuer Lizenzpartner von Mövenpick Fine Food (MFF). Die Quark-Riegel von Quarkwerk sollen im ersten Quartal 2023 unter der Marke Mövenpick in den Handel kommen.

Das 2019 gegründete Start-up Quarkwerk produziert Quarkriegel in verschiedenen Varianten. (zVg)

«Die Quark-Snacks passen perfekt in das Mövenpick-Premium-Produktportfolio», begründete Jürgen Herrmann, CEO der Mövenpick Holding AG, die Lizenzpartnerschaft mit Quarkwerk gegenüber der «Lebensmittelzeitung». Die Kaffeerösterei Darboven und der Konfitürenhersteller Schwartau sind schon seit längerem Lizenzpartner von Mövenpick. Seit Kurzem ist auch der Backwarenproduzent Kuchenmeister Lizenzpartner (foodaktuell berichtete). Die langjährige Partnerschaft mit der Molkerei Bauer werde fortgesetzt, versicherte Hermann der Zeitung. Das 2019 gegründete Start-up Quarkwerk ist nun fünfter Lizenzpartner von MFF in Deutschland.
Die Quark-Riegel von Quarkwerk gibt es bei Mövenpick in den Geschmacksrichtungen Chocolate Vanilla, Caramel Chocolate und Strawberry. Sie werden laut der «Lebensmittelzeitung» von einer estnischen Molkerei aus frischem Quark ohne Zusatz von Konservierungsstoffen und künstlichen Aromen und ohne Palmöl hergestellt. Der Quarkkern ist von einer dünnen Schokoladenschicht überzogen. Die Quarkwerk-Riegel sind bei verschiedenen Supermärkten und Biosupermärkten bereits im Angebot.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.