5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Eglifilet-Produzent Valperca baut Produktion aus

Eglifilets aus Schweizer Zucht sind beliebt: Deshalb baut Valperca seine Produktion Wallis aus. Statt 460 Tonnen sollen in Raron künftig 800 Tonnen pro Jahr produziert werden.

Blick in die Eglizucht von Valperca. (La Perche LOË/zVg)

Die Eglizucht von Valperca in Raron VS stösst an ihre Kapazitätsgrenzen. Ursprünglich war die Anlage für eine Jahresproduktion von 300 Tonnen ausgelegt, aktuell produziert Valperca 460 Tonnen. Mehr liegt mit der aktuellen Anlage nicht drin. Deshalb will Valperca die Anlage erweitern und die Jahresproduktion auf 800 Tonnen pro Jahr erhöhen. Das schreibt der «Walliser Bote» in seiner Ausgabe vom Donnerstag.
Gegen die nötige Umzonung für den Ausbau ist keine Einsprache eingereicht worden. Dem Einreichen des Baugesuchs steht laut dem Artikel nichts mehr im Weg. Der weitere Zeitplan ist noch offen. Wie David Morard, CEO der Valperca SA, gegenüber der Zeitung sagte, sei der Anbau sehr komplex. «Zumal wir parallel dazu die bestehende Fischzucht weiterführen müssen.» Zudem sei die zu realisierende Ausbau-Variante noch nicht definiert. Es stehen Varianten mit Hallendimensionen von 4000 bis 6000 Quadratmetern im Raum. Laufe alles optimal, so Morard, könne man 2024 mit dem Bau beginnen und das Erweiterungsprojekt bis 2026 abschliessen.
Durch die Erweiterung sollen 15 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Aktuell beschäftigt Valperca 32 Personen.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.