5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Suisseporcs hat einen neuen Präsidenten

Andreas Bernhard ist neuer Zentralpräsidenten der Schweizer Schweineproduzentenorganisation Suisseporcs. Er übernimmt das Amt von Meinrad Pfister.

Der neue Suisseporcs-Präsident Andreas Bernhard. (zVg)

Die Suisseporcs-Delegierten haben Andreas Bernhard aus Alchenstorf BE an ihrer Versammlung zum neuen Zentralpräsidenten gewählt. Bernhard folgt auf den abtretenden Meinrad Pfister aus dem luzernischen Altishofen, der Suisseporcs die letzten neun Jahre als Zentralpräsident leitete, wie Suisseporcs in einer Mitteilung schreibt.
Neu in den Zentralvorstand wurden Peter Burri, Thörigen und Quentin Morel, Lully gewählt. Die beiden abtretenden Mitglieder, Daniel Glauser und Toni Zwimpfer, wurden mit Applaus verdankt, wie es weiter heisst.
Der neue Präsident Andreas Bernhard (60) ist laut Mitteilung ein erfahrener Schweinehalter. Er hat seinen Betrieb Anfang Jahr seinem Sohn Simon übergeben. Der Abferkel- und Mastbetrieb umfasst 20 ha Landwirtschaftliche Nutzfläche, wo nebst Getreide auch Gemüse wie Kabis angebaut wird. Andreas Bernhard führte mehrere Jahre eine Landi, war von 2016 – 2022 Regionalpräsident der Fenaco Mittelland sowie von 2010-2022 Mitglied des Verwaltungsrates der Fenaco. Er amtete während 12 Jahren als Gemeinderatspräsident in Alchenstorf.

Eigenwerbung Newsletter Eigenwerbung Newsletter

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.