Datum: Branche:

Ferrero schluckt US-Glace-Riesen Wells Enterprises

Der italienische Süsswarenkonzern Ferrero kauft den US-Glace-Hersteller Wells Enterprises, einen der weltweit grössten Speiseeisproduzenten.

von pd/mos

(zVg)
Die Übernahme soll beiden Unternehmen zu beschleunigtem Wachstum verhelfen, wie sie in einer gemeinsamen Mitteilung schreiben. Der Kaufpreis wurde nicht kommuniziert, wie lebensmittelzeitung.net berichtet, schätzen ihn Experten auf mehrere Milliarden Dollar. Der Deal könnte bis Anfang 2023 abgeschlossen sein.
Da 1913 gegründete Familienunternehmen Wells Enterprises ist laut eigenen Angaben der weltgrösste familiengeführte Speiseeishersteller. Mit über 4000 Mitarbeitern produziert das Unternehmen mehr als 750 Millionen Liter Eis im Jahr, berichtet lebensmittelzeitung.net. Zu den Marken gehören Halo Top, Blue Bunny und Bomb Pop. Die Firma hat Werke in Dunkirk (New York) und Henderson (Nevada). Die meiste Glace stellt Wells Enterprises in zwei Fabriken in Le Mars (Iowa) her. Die Kleinstadt ist der weltweit grösste Produktionsort von Speiseeis. Wells Enterprises werde ein eigenständiges Unternehmen bleiben, auch die Fabriken blieben erhalten, heisst es in der Mitteilung.
Ferrero wächst weiter in den USA
Mit dieser Übernahme setzt die Ferrero-Gruppe ihren Expansionskurs in Nordamerika fort. 2017 hatte Ferrero den Schokoladenhersteller Fanny May und den Süssigkeitenhersteller Ferrara Candy Company übernommen. Ein Jahr später kaufte Ferrero das Keks- und Fruchtsnackgeschäft von Kellog sowie das ehemalige US-Süsswarengeschäft von Nestlé. Ferrero hat heute 8000 Mitarbeiter, 9 Niederlassungen und 18 Werke in Nordamerika.