5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Selecta steigert 2022 den Umsatz

Auch dank Preiserhöhungen hat der Snackautomaten-Betreiber Selecta letztes Jahr den Umsatz steigern können.

Selecta hat letztes Jahr die Zahl der sogenannten «Foodies-Mikromärkte» fast verdoppelt. (Selecta)

Konkret stieg der Gruppenumsatz letztes Jahr auf 1,18 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von 13,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie Selecta mitteilt. Wachstumstreiber waren zum einen Preiserhöhungen, zum anderen hat sich nach den zwei Coronajahren das Privatkundensegment anhaltend erholt. Es kaufen wieder mehr Leute unterwegs Snacks und Getränke am Automaten. Das Ergebnis auf Stufe EBITDA kletterte um 8,7 Prozent auf 216,7 Millionen Euro.
Das Jahr 2022 sei ein Wendepunkt im Transformationsprozess von Selecta hin zum «Foodtech-Leader in Europa», wie es in der Mitteilung weiter heisst. So konnte etwa die Anzahl der «Foodies-Mikromärkte» im letzten Jahr um 90 Prozent gesteigert werden. Diese Mikromärkte sind unbediente Selbstbedienungszonen, die rund um die Uhr zugänglich sind und frische Lebensmittel anbieten.

Eigenwerbung Newsletter Eigenwerbung Newsletter

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.