5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Bio-Familia fördert regenerative Landwirtschaft

Die Obwaldner Müesliherstellerin Bio-Familia setzt sich für die regenerative Landwirtschaft ein und sucht Getreideproduzenten, die ihren Boden regenerativ bewirtschaften.

Urs Grüter vom Birkenhof in Urswil (LU) setzt auf regenerative Landwirtschaft. (Bio-Familia)

Zusammen mit dem Verein Agricultura Regeneratio engagiert sich Bio-Familia für die regenerative Landwirtschaft in der Schweiz. Regenerative Landwirtschaft repariere und schütze geschädigte und übernutzte landwirtschaftliche Böden, fördere die Biodiversität, unterstütze einen gesunden Wasserhaushalt und trage zum Klimaschutz bei, schreibt die Bio-Familia in einer Mitteilung.
Seit 2022 bezieht Bio-Familia im System der Massenbilanz erstes Getreide von Betrieben, die sich für regenerative Landwirtschaft entscheiden. Im ersten Jahr produzierten vier Schweizer Landwirtschaftsbetriebe Getreide im Auftrag von Bio-Familia. Weitere Betriebe werden laut Mitteilung aktuell gesucht. Ziel sei, dass sich immer mehr Betriebe der regenerativen Landwirtschaft verschreiben würden, heisst es weiter.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.