5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Aryzta kauft Teile von Hybridanleihen zurück

Der Backwarenhersteller Aryzta kauft Teile von zwei Hybridanleihen zurück. Insgesamt beläuft sich der zurückbezahlte Betrag auf 120,3 Millionen Franken.

Vom hybriden Bond im Umfang von 400 Millionen Franken kauft Aryzta mit einem Abschlag 74,6 Millionen zurück, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Darüber hinaus zahlt Aryzta 45,7 Millionen eines hybriden Bonds in der Höhe von 190 Millionen zurück.
Aryzta wird den Rückkaufbetrag teils aus Barmitteln bestreiten und teils aus einer kürzlich abgeschlossenen neuen Kreditfazilität. Bereits im Februar hatte Aryzta eine ausstehende Hybridanleihe in Höhe von 200 Millionen Euro getilgt.
Es gehe bei der Rückzahlung darum, die Kapitalstruktur zu verbessern und die Zinskosten zu senken, wird in der Mitteilung Finanzchef Martin Huber zitiert. Der Entscheid demonstriere die Zuversicht in eine nachhaltige Verbesserung des Geschäftes und hinsichtlich der Mittelfristziele bis 2025.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.