5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Usego soll zurückkehren

Nachdem die Markenrechte anfangs 2022 gekauft wurden, taucht Usego im nächsten Jahr wieder auf. Mit der Marke sollen insbesondere Mitarbeitende des Werkplatzes Schweiz angesprochen werden.

(zVg facebook)

Im Februar 2022 sicherte sich der Betriebsverpfleger Felfel die Rechte an der Marke Usego. Jetzt soll das Detailhandelsunternehmen aus dem 20. Jahrhundert wiederbelebt werden, wie verschiedene Medien melden. Das Schweizer Betriebsverpflegungs-Unternehmen Felfel besitzt die Rechte an Brand und Logo der Lädelimarke Usego. Das Unternehmen gehörte während Jahrzehnten zum Detailhandelsnetz der Schweiz. Nun sollen unter diesem Namen vor allem Produktionsfirmen Mahlzeiten angeboten werden, «die besonders Mitarbeitende des Werkplatzes Schweiz» ansprechen sollen.
Daniela Steiner, Co-Gründerin von Felfel, sagt gegenüber der Handelszeitung, dass es immer einfacher sei, einen bestehenden Brand wiederzubeleben, als eine komplett neue Marke einzuführen. «Usego ist Nostalgie pur – bei allen über 45 mache es sofort klick im Kopf».
Schweizer Klassiker im Angebot
Angeboten werden sollen etwa Klassiker aus der Schweizer Küche wie Ghackets mit Hörnli, Berner Platte oder Landjäger mit Beilage. Zu einem Preis von rund zehn Franken. Ab dem Frühjahr 2024 sollen Usego-Verpflegungskühlschränke bei drei Testkunden im Grossraum Zürich stehen. Die grossflächige Einführung soll dann im September 2024 folgen. «In der Regel kommen Firmen mit zwischen 50 und 700 Angestellten infrage als Kunden für die smarten Kühlschränke von Felfel», sagt Emanuel Steiner.
Expansion in die USA
Auch eine Expansion in die USA ist vorgesehen. Viele Firmen würden aktuell versuchen, ihre Mitarbeitenden wieder zurück ins Büro zu holen. Wenn Arbeitgeber innovativ in die Verpflegung ihrer Angestellten investierten, könne dies ein guter Grund sein für die Leute zurückzukommen. Verköstigt werden sollen die Angestellten mit regionalen Produkten. Felfel setze in New York auf lokale Quellen, möglicherweise würde aber zusätzlich die eine oder andere Tafel Schweizer Schokolade ins Sortiment geschmuggelt.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.