5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Marktforscher dürfen fusionieren

Die beiden Marktforschungsunternehmen dürfen fusionieren. Die Europäische Kommission hat die geplante Übernahme des Nürnberger Marktforschungsunternehmens durch NIQ-Eigentümer Advent International durchgewunken.

(zVg)

NielsenIQ (NIQ) und die GfK können fusionieren. NielsenIQ-Eigner Advent hat die wohl letzte Hürde auf dem Weg zur Übernahme der GfK genommen, wie lz-net.de schreibt. Die EU-Kommission habe den Deal grundsätzlich genehmigt, nachdem Advent bestimmte Zugeständnisse gemacht habe. So wollten die europäischen Wettbewerbshüter den Deal nur freigeben, wenn die GfK ihr weltweit tätiges Consumer Panel verkauft. Ansonsten wäre durch den Zusammenschluss der beiden Daten-Dienstleister ein Unternehmen mit marktbeherrschender Stellung im Bereich der Datendienste für den Einzelhandel mit kurzlebigen Konsumgütern sowie auf dem Markt für Verbraucherpanel-Dienste entstanden. GfK und Nielsen akzeptierten den Vorschlag der EU-Kartellbehörde letztendlich.
Laut GfK würden die Bedingungen der EU-Kommission den geplanten Abschluss des Zusammenschlusses von NielsenIQ und GfK nicht verzögern. Beide Unternehmen würden nun die notwendigen Schritte unternehmen, um die Transaktion ohne weitere Verzögerung abzuschliessen. Man erwarte den Vollzug der Transaktion in den nächsten Tagen.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.