5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 125.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Die Wodkaflasche aus Papier kommt gut an

Diesen Sommer hat die Wodkamarke Absolut eine Papierflasche in Supermärkten in Manchester getestet. Das Resultat: Die Flaschen werden gekauft - und wegen ihres Leichtgewichts vor allem von der On-the-go-Kundschaft geschätzt.

Drei Monate lang verkaufte die zu zu Pernot Ricard gehörende Marke Absolut ihren Wodka in 22 Tesco-Filialen in Manchester in einer neuen Flasche aus Papier mit integrierter Plastikfolie. Die Flasche besteht zu 57 Prozent aus Papier und einer Innenhülle aus recycelbarem Plastik. Sie wurde zusammen mit dem dänischen Unternehmen Paboco (Paper Bottle Company) entwickelt (foodaktuell berichtete).
Der Test sei positiv ausgefallen, sagte Elin Furelid, bei Absolut zuständig für Verpackungsinnovationen, dem Branchenportal «Beverage daily». Die Verkäufe seien konstant geblieben und die Kundinnen und Kunden hätten die Papierflasche gut angenommen. Die Papierflasche ist acht mal leichter als eine Glasflasche, das sei besonders von der on-the-go-Kundschaft geschätzt worden. Manche Kunden seien zu Beginn skeptisch gewesen, nach dem Gebrauch seien sie aber begeistert gewesen.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.