5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Arla könnte Hero-Fabrik in Schweden übernehmen

Die Hero-Gruppe will ihre Fabrik im südschwedischen Götene schliessen, Verhandlungen mit den Gewerkschaften laufen. Der Molkereikonzern Arla Foods ist interessiert, die Anlage zu übernehmen.

Der Hero-Haupsitz in Lenzburg.

Quelle: zVg

Hero produziert in der Semper-Fabrik in Götene mit 190 Angestellten Haferschleim, Säuglingsnahrung und glutenfreie Mischungen für die Marke Semper und Partner. Jetzt verhandelt die Hero-Gruppe mit dem Molkereikonzern Arla über eine Übernahme, wie das Brachenportal «Just Food» berichtet. Demnach möchte Arla die Fabrikgebäude, Teile der Ausrüstung und das Grundstück selbst kaufen.
Arla betreibt in Götene in unmittelbarer Nähe des Semper-Werks eine Fabrik für Käse und streichfähige Butter. Arla und Hero benutzen gewisse Einrichtungen gemeinsam.
Hero selbst schreibt in einer Mitteilung, man sei wegen der möglichen Schliessung der Fabrik und der Entlassung der Angestellten in Verhandlungen mit den Gewerkschaften getreten. Wann eine endgültige Entscheidung über die Schliessung gefällt werde, könne man derzeit nicht sagen, so Hero weiter.
Neue strategische Ausrichtung
Das Unternehmen begründet die beabsichtigte Schliessung mit der geringeren Nachfrage nach Säuglingsmilch, insbesondere in China. Deshalb sei die Produktion in Götene «weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben». Ausserdem richtet sich Hero auch strategisch neu aus, Säuglingsnahrung sowie glutenfreie Produkte zählen nicht mehr zum Kern des Geschäfts.
Im August hatte Hero bereits sein glutenfreies Semper-Geschäft in den nordischen Ländern an Dr. Schär verkauft. Diese Transaktion betraf die glutenfreie Knäckebrotfabrik von Hero in der schwedischen Stadt Korsnäs (foodaktuell berichtete).

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.