Datum: Branche:

Yello-Sänger steigt ins Schoggigeschäft ein

Der Zürcher Unternehmer und Popsänger Dieter Meier steigt ins Schokoladegeschäft ein. Unter dem Namen "Oro de Cacao" plant er, neuartige Schokolade zu verkaufen.

Mit dem neuen Verfahren, dass an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaft (ZHAW) in Wädenwil entwickelt wurde, werden die einzelnen Inhaltsstoffe der Kakaobohne noch vor dem Rösten bei tiefen Verarbeitungstemperaturen mit Wasser schonend extrahiert und können zuletzt nach Belieben wieder zusammengesetzt werden. Laut “Schweiz am Sonntag” hat Meier dem Entwickler, Prof. Thilo Hühn von der ZHAW die Patente abgekauft und lässt das Verfahren beim Coop-Schokoladenherteller Halba weiterentwickeln. “Wir glauben, dass wir sehr gute Marktchancen haben, weil wir reichhaltigere Aromen erzeugen können, die mit den klassischen Prozessen nicht möglich sind”, wird Meier in der Zeitung zitiert. Er will das neue Produkt im Februar 2017 lancieren und ist dafür mit der Confiserie Sprüngli im Gespräch. Die Produktion im grossen Stil soll mit einer neuen Fabrik für 25 Millionen Franken möglich werden. Für die Finanzierung will Meier mit Banken zusammenarbeiten.
Dieter Meier beseitzt in Argentinien eine Farm und ist bereits im Biowein- und im Biorindfleischgeschäft tätig. Ferner betreibt er in Zürich, Frankfurt und Berlin eigene Restaurants, die seine Produkte anbieten.