Datum: Branche:

Aldi Süd beruft Schweizer Geschäftsführer in Verwaltungsrat

Der Discounter erhöht die Anzahl Mitglieder im Verwaltungsrat auf sechs Köpfe. Dazu zählt auch der Geschäftsführer von Aldi Suisse.

von pd/hps

Christof Rief. (Bild: zvg)
 Der Verwaltungsrat von Aldi Süd in Deutschland wird von derzeit drei auf sechs Mitglieder erweitert, schreibt der Discounter in einer Mitteilung. So werden per 1. Januar 2018 Christoph Rief, bisher Geschäftsführer bei Aldi Suisse, sowie per 1. Februar 2018 Jürgen Krone, derzeit Geschäftsführer der Regionalgesellschaft Dormagen, in das Gremium aufgenommen. Christoph Rief (37) kam 2004 zu Hofer in Österreich und wurde 2011 zum Geschäftsführer der Regionalgesellschaft Domdidier/Schweiz ernannt. Jürgen Krone (49) ist seit 1995 im Unternehmen und bekleidet seit 2006 die Position des Geschäftsführers der Regionalgesellschaft Dormagen. Ab 1. Januar 2018 werde zudem Stefan Kopp, bisher Hauptgeschäftsführer bei Aldi Australien, die Sprecherrolle für das Gremium übernehmen. Neben Stefan Kopp, Jürgen Krone und Christoph Rief würden dem Gremium weiterhin die bisherigen Mitglieder Peter Ernst, Max Hofmarksrichter und Jens Ritschel angehören. Die Unternehmensgruppe Aldi Süd ist auf vier Kontinenten in elf Ländern mit 85 rechtlich eigenständigen Gesellschaften und mehr als 5700 Filialen vertreten. In Deutschland ist Aldi Süd mit 30 Gesellschaften in Süd- und Westdeutschland vertreten und betreibt insgesamt rund 1880 Filialen. Aktuell beschäftigt der Discounter in Deutschland rund 40 100 Mitarbeiter, darunter mehr als 5200 Auszubildende, wie Aldi weiter schreibt.