Datum: Branche:

Fusion im Schweinehandel

Mit dem Zusammenschluss von Agrifera und Prosus soll per Oktober 2020 die Profera AG eine unabhängige Schweinevermarktungsorganisation entstehen.

von lid

Die Agrifera AG und die Genossenschaft Prosus sollen zur Profera AG zusammengeschlossen werden. Profera soll die einzige, unabhängige und neutrale Schweinevermarktungsorganisation der Schweiz werden, welche den Züchtern und Mästern gehöre, schreibt die Agrifera in einer Mitteilung. An den ausserordentlichen Generalversammlungen der Agrifera AG und er Genossenschaft Prosus Anfang September wird definitiv über die Fusion entschieden werden.

Als Verwaltungsratspräsident der neuen Profera AG ist Alexander Fust aus Wil vorgeschlagen worden, der aktuell die Prosus präsidiert. Vizepräsident soll André Seeholzer aus Emmen werden, der aktuelle Präsident der Agrifera. Operativ soll die neue Firma von einer Fünfer-Geschäftsleitung geführt werden. Hauptsitz soll Sempach werden, Weinfelden wird als Niederlassung geführt. Damit blieben die Mitarbeitenden an den beiden Standorten weiterhin Ansprechpersonen für ihre Kunden, schreibt Agrifera.