5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Frigosuisse gehört jetzt STEF

Der französische Lebensmittellogistiker STEF hat die Übernahme der Schweizer Firma Frigosuisse und der Logistikliegenschaft in Möhlin abgeschlossen.

(zVg)

Die STEF-Gruppe habe ihre im April kommunizierte Vereinbarung zur Übernahme von Frigosuisse am 29. Juni abgeschlossen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. «Mit der Übernahme der Frigosuisse AG werden wir unsere Entwicklungsziele weiter verfolgen und unseren Status als führender Player im Tiefkühlgeschäft in der Schweiz festigen können», wird Hans-Peter Harnisch, Geschäftsführer von STEF Schweiz, in der Mitteilung zitiert.
Die 1931 gegründete Frigosuisse AG ist auf die Lagerung, Kommissionierung und den Transport von temperaturgeführten Lebensmitteln spezialisiert. Die Firma beschäftigt 54 Mitarbeitende und betreibt ein 19'000 m² grosses halbautomatisches Lager in Möhlin mit einer Lagerkapazität von 34'500 Paletten, davon 33'000 im Tiefkühlbereich. Im Jahr 2021 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 13 Millionen Franken.
STEF hat 260 Standorte in acht europäischen Ländern, beschäftigt über 20’000 Mitarbeitende und erzielte 2021 einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro.

Milchwirtschaftliches Museum

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.