5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Eine Raclette-Weltmeisterschaft im Wallis

Vom 27. bis 29. Oktober 2023 werden im Walliser Dorf Troistorrents die besten Raclettekäse der Welt gekürt - an der ersten Raclette-Weltmeisterschaft.

Sie stehen hinter der WM (v.l.): OK-Präsident Christophe Berra, Raclettebotschafter Eddy Baillifard, Isabelle Dubosson – Co-Verantwortliche Wettbewerb, Henri-Pierre Galletti, Präsident der Region Dents du Midi SA, Corinne Cipolla, Gemeindepräsidentin von Troistorrents. (zVg)

An der Raclette-WM sollen Käse aus der Region, der Schweiz und dem Ausland gegeneinander antreten. Es gibt drei Kategorien: Rohmilch-Raclette, Rohmilch-Alpraclette und Raclette aus pasteurisierter Milch, wie die Organisatoren in einer Mitteilung schreiben. Verkostet werden die Käse von einer 40-köpfigen Jury mit fünf Raclette-Fachleuten, fünf Gastronomen und 30 Konsumentinnen und Konsumenten. Für die erste Ausgabe der WM wollen die lokalen Organisatoren Racletteproduzenten aus fünf Ländern einladen, ihre Produkte für den Wettbewerb einzureichen.
Laut den Organisatoren soll die WM keine Konkurrenz sein zu den bereits bestehenden Raclette-Events im Wallis wie dem Racl’Agettes oder dem Raclette-Festival in Bagnes.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.