5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 125.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Exportabzüge bei den Mastschweinen aufgehoben

Dank Exporten und Einfrieraktionen konnte der Schweinemarkt entlastet werden. Deshalb müssen Mäster und Händler ab 9. März keine Exportbeiträge mehr bezahlen.

Die seit November 2022 geltenden ausserordentlichen Entlastungsmassnahmen im Schweinemarkt haben ihr Ziel erreicht. Deshalb werden die Exportbeiträge der Mäster und Händler - 20 Rappen pro Kilogramm Schlachtgewicht - per 9. März 2023 aufgehoben. Somit gelten ab dem 10. März 2023 bei den Schlachtschweinen wieder die normalen Marktpreise, wie die Brancheorganisation Proviande in einer Mitteilung schreibt.
Zur Erinnerung: Um den Schweinemarkt zu entlasten, haben die Schweizer Schweinemäster und der Handel seit dem 5. Dezember 2022 20 Rappen pro Kilogramm Schlachtgewicht in einen Fonds bezahlt, aus dem der Export von Schweinefleisch nach Europa finanziert wurde. Rund 10,4 Millionen Franken flossen in den Fonds, 7,8 Millionen wurden bisher für den Export von Schweinehälften und Wurstfleisch eingesetzt. Nachdem die Abzüge für die Exportbeiträge nun eingestellt werden, wird weiterhin noch Wurstfleisch exportiert und der Fonds anschliessend saldiert und aufgehoben.
Von November bis Dezember wurde Fleisch von 14'987 Schweinen mit Unterstützung des Bundes eingefroren. Dieses Fleisch bleibt bis zur Freigabe durch den Proviande-Verwaltungsrat in den Gefrierlagern.

Eigenwerbung Newsletter Eigenwerbung Newsletter

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.