5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Majlen Fazer gewinnt den ISM Award 2023

Majlen Fazer vom grössten finnischen Lebensmittelkonzern Fazer, ist die Preisträgerin des diesjährigen ISM Awards. Der Award würdigt Fazer Engagement für mehr Nachhaltigkeit in der Süsswaren- und Snackwirtschaft.

Das Talent Majlen Fazer aus Finnland überzeugte die Jury der Internationalen Süsswarenmesse (ISM) in Köln. Fazer ist die Preisträgerin des diesjährigen ISM Awards der weltweit grössten Fachmesse für Süsswaren und Snacks. Majlen Fazer ist Senior Specialist in Product Quality, Cocoa and Chocolate des grössten finnischen Lebensmittelkonzerns Fazer. Der Award würdige unter anderem Majlen Fazer Engagement für mehr Nachhaltigkeit in der Süsswaren- und Snackwirtschaft. Mit umweltschonenden, gesunden und qualitativ hochwertigen Produkten und Verpackungen möchte Fazer die Lebensmittelindustrie auf den Weg in eine lebenswerte Zukunft bringen.
Urenkelin vom Schweizer Unternehmensgründer
Die Schokoladenexpertin und Urenkelin des Schweizer Unternehmensgründer Karl Fazer, sitzt in 4. Generation in der Geschäftsleitung des Konzerns. Sie arbeite «von der Bohne aus», um den ursprünglichen schokoladigen Geschmack zu erhalten und die Qualität des Produktes sicherzustellen. Um sich stetig weiterzuentwickeln, besucht die gelernte Konditorin regelmässig Weiterbildungskurse in der Confiserie Sprüngli am Paradeplatz und beim Schweizer Zuckerspezialisten Ewald Notter, der heute in Miami, Florida, erfolgreich ist.
Neben einer einwandfreien Qualität des Produktes sei ihr der Umweltaspekt schon immer wichtig gewesen, was bedeutet, dass die Produktionskette sichtbar und der Ursprung des Kakaos nachhaltig ist. Den Kakao-Bauern wird ein gutes Einkommen garantiert und die Pflege der Lebensumwelt gesichert. Die Abfallmenge wird verringert durch eine Kreislaufwirtschaft in den Betrieben und in der Wertschöpfungskette. Jetzt werde ihr ausserordentlicher Beitrag für die Weiterentwicklung der Süsswaren- und Snackbranche auf der ISM von einer internationalen Jury aus Vertreterinnen und Vertretern von Industrie, Handel und Wissenschaft ausgezeichnet.
Vom kleinen Konzern zum Süsswaren-Imperium
Der Fazer Konzern gehört zu den grössten der finnischen Lebensmittelindustrie und beschäftigt heute über 6000 Mitarbeiter in Finnland, Schweden, Russland, Dänemark, Norwegen, Estland, Lettland, Litauen und Japan. Mittlerweile werden die Fazer Süsswaren in fast 40 Länder exportiert. Der Umsatz beläuft sich auf 420 Millionen. Die Geschichte des Kozerns lässt sich bis auf das Jahr 1891 zurückführen und beginnt mit dem damals 25-jährigen Schweizer Konditor Karl Fazer. Nachdem er seine Ausbildung in St. Petersburg, Paris und Berlin abgeschlossen hatte, eröffnete er – vor 130 Jahren – sein eigenes Unternehmen, eine französisch-russisch-schweizerische Konditorei im Zentrum der finnischen Hauptstadt Helsinki. So wurde aus einer kleinen Konditorei über die Jahre ein Süsswaren-Imperium.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.