5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Schweizer Detailhandel wächst im ersten Halbjahr 2023 leicht

Der Schweizer Detailhandel hat seit Anfang 2023 leicht zugelegt. Während das Geschäft mit Lebensmitteln brummte, entwickelte sich der Bereich Nonfood jedoch leicht rückläufig.

(Symbolbild Pixabay)

Konkret stieg der Umsatz insgesamt um 1,7 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode, wie aus am Donnerstag veröffentlichten Zahlen der Marktforschungsgesellschaft GfK hervorgeht. Der Food-/Nearfood-Bereich wuchs dabei um 3,3 Prozent.
Die Non-Food-Märkte, darunter Fashion, Haushalt/Wohnen, Freizeit, DIY und Heimelektronik, litten hingegen unter Marktregulierung und Einflussfaktoren wie Krieg, Lagerüberschüssen und der Inflation. Zusammengefasst nahm der Umsatz im Nonfood-Bereich um 0,7 Prozent ab.
Mit Blick auf die Segmente verzeichnete der Bereich Gartenmöbel etwa wetterbedingte Einbussen im ersten Halbjahr. Auch Spielwaren und Sportartikel entwickelten sich rückläufig.
Reiselust befeuert Konsum
Durch die Reiselust nach der Pandemie erreichte das Teilsegment Reisegepäck hingegen wieder den Stand vor der Pandemie. Weiter waren auch Fotoartikel gefragt.
Das Online-Shopping bleibt indes weiterhin im Trend und erreicht per Ende Juni kumuliert ein Wachstum von rund 3 Prozent.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.