5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Neue Swissnessgrade für Naturprodukte

Der Bund hat die Swissness-Selbstversorgungsgrade von Naturprodukten ab 1. Januar 2024 publiziert. Relevante Änderungen gibt es bei Dinkel, Zuckerrüben und Kürbis.

Quelle: Symbolbild Pixabay

Ab dem 1. Januar 2024 gilt eine neue Liste für die Swissness-Selbstversorgungsgrade von Naturprodukten (Sie finden sie hier). Relevante Änderungen, die Auswirkungen auf die Swissness-Berechnungen haben, haben sich nur bei drei  Naturprodukten ergeben, wie die Föderation der Schweizerischen Nahrungsmittel-Industrien (Fial) in ihrem aktuellen Newsletter schreibt: Dinkel (bisher über 50 %, neu unter 50 %), Zuckerrüben (bisher über 50%, neu unter 50 %) und Kürbis (bisher über 50 %, neu unter 50 %).
Dementsprechend mu?ssten Dinkel, Zuckerru?ben und Ku?rbis aus dem Ausland zur Bestimmung der Swissness ab dem 1.1.2024 in den Rezepturen nur noch zur Hälfte angerechnet werden, schreibt die Fial.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.