5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Das System ändern - mit den Menschen

«Wir müssen das Ernährungssystem transformieren.» Ich habe nicht mitgezählt, wie oft ich diesen Satz in den letzten drei Jahren gehört habe, aber inzwischen kann ich es fast nicht mehr hören.

«Wir müssen das Ernährungssystem transformieren.» Ich habe nicht mitgezählt, wie oft ich diesen Satz in den letzten drei Jahren gehört habe, aber inzwischen kann ich es fast nicht mehr hören. An unzähligen Anlässen der Agro-Food-Bubble wird wie ein Mantra gepredigt, dass «es so nicht mehr weitergeht», dass «sich etwas ändern muss», mal etwas provokativ, mal mit Humor, gerne auch auf Englisch.
«Wir müssen das Ernährungssystem transformieren.» Ja, das stimmt. Aber wenn sich ein System ändern soll, müssen Menschen sich ändern. Wer ist «wir»? Die Schweizer Bevölkerung, Europa, die Welt? Welches «Ernährungssystem»? Das der Schweiz, das Europas, das der Welt? Ich werde den Eindruck nicht los, dass bei Forschern und bei Food- und Agroexpertinnen teilweise eine paternalistische Sichtweise herrscht: Wir wüssten eigentlich, was man tun müsste und bestätigen es uns gegenseitig. Aber wer das Ziel kennt, hat vielleicht trotzdem keine Ahnung vom Weg dahin. Wer rhetorisch an den ganz grossen Schrauben dreht, soll doch bitte ab und zu auch wieder mal mit praktizierenden Landwirten und praktizierenden Konsumentinnen sprechen. Und sie auch auf all die Podien der Agro-Food-Bubble einladen. Ohne sie ändert sich nämlich gar nichts.
Roland Wyss-Aerni, Chefredaktor foodaktuell

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.