5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Neuer CEO für die Advaton FoodTec Group

Die Advaton FoodTec Group, zu der die Kalt Maschinenbau AG, die Städler Automation AG und die Eurotandem SA gehören, hat einen neuen CEO

Bernard Wasem ist neuer CEO bei der Advaton FoodTec Group.

Quelle: Roland Wyss-Aerni

Bei der Advaton FoodTec Group, Mutterfirma von Kalt Maschinenbau AG, Städler Automation AG und Eurotandem, wurde die Spitze ausgetauscht. Man habe ein «erfahrenes Managementteam» ernannt, «das die strategischen Initiativen des Unternehmens leiten und das Wachstum vorantreiben» werde, heisst es in einer Mitteilung.
Neuer CEO der Advaton FoodTec Group ist per sofort der Interims-Manager Bernard Wasem. Er verfüge über fundierte Erfahrungen und nachgewiesene Führungsqualitäten in verschiedenen Branchen. Neuer Chief Sales Officer ist Lorenzo Giarré.
Mit der strategischen Verstärkung des Managements positioniere die Advaton FoodTec Group sich für eine nachhaltige Expansion und Marktführung, heisst es weiter. Ferner erweitert das Unternehmen die Kapazitäten mit einer modernen 2000 Quadratmeter grossen Produktionsstätte in Frankreich, die 2025 in Betrieb genommen werden soll. Darüber hinaus prüfe man kontinuierlich strategische Übernahmen, um das Dienstleistungsangebot und das Produktportfolio zu optimieren.
Mehrheitsgesellschafterin der Advaton FoodTec Group ist die Investmentgesellschaft CGS, die sich auf mittelständische Unternehmen im industriellen Umfeld spezialisiert hat. Die CGS «werde ihre langjährige Erfahrung in die weitere Entwicklung der Advaton FoodTec Group unverändert einfliessen lassen.»

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.